Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

PARKETT IST NICHT GLEICH PARKETT

Mit dem für Sie richtigen Parkettboden bringen Sie die Natürlichkeit und den Charme vom Rohstoff Holz in Ihr Zuhause. Doch nicht nur die optischen und wohnbiologischen Eigenschaften machen Echtholzparkett zu einem der beliebtesten Fußböden, sondern auch die Einzigartigkeit, Varietät, die ausstrahlende Wärme sowie die jahrelange Schönheit. Natürliche Holzböden zählen nicht umsonst zu den beliebtesten Fußböden.


Der Boden trägt wesentlich zur Wirkung des Raums bei und spielt somit auch eine Rolle bei der Wohnraumgestaltung. Zusätzlich ist Holz die ideale Grundlage für ein natürlich gesundes Wohnumfeld und trägt positiv zum gesunden Raumklima bei. Scheucher garantiert Böden aus echtem Holz, die nachhaltig und zu 100% in Österreich hergestellt werden.


Holz lebt und ist nicht bloß ein Boden sondern berührt Ihre Sinne. Sie SEHEN die einzigartigen Holzmaserungen. Ruhig, charaktervoll, manches Mal auch rustikal – jedes Parkett ist ein Unikat der Natur, gezeichnet von einzigartiger Schönheit. Mit Hand und Fuß können Sie die wohlig warme Oberfläche ertasten. Je nach Verarbeitung (oder Veredelung) FÜHLEN sie sich glatt, geschliffen, gebürstet, handgehobelt oder gesägt an. Der angenehme Geruch von Holz und hochwertigen Ölen, den sie RIECHEN, entführt Sie inmitten eines Waldes.


„Im Wald in Ruhe gewachsen.
So einzigartig wie die Natur. So einzigartig wie Sie.“




HOLZARTEN – AUS WELCHEM HOLZ SIND SIE GESCHNITZT?


Die Entscheidung zum optimalen Parkettboden soll keinesfalls leichtfertig gefällt werden, hier ist es wichtig, alle relevanten Faktoren zu berücksichtigen:

    •    Welche Holzart wird bevorzugt?
    •    Welche Oberfläche spricht Sie besonders an?
    •    Welche Veredelungen holen das Beste aus dem Holz heraus?

Je nach Herkunft und Baumart haben die daraus resultierenden Hölzer unterschiedliche Eigenschaften und auch Härtegrade. Unsere härtesten Holzarten sind Merbau, Eiche und Esche.


„Schauspiel der Natur: Farben,
Texturen, Formensprachen …“


PARKETTFARBEN

Holz und Parkett sind Unikate: Jede Holzart fällt in Farbe, Maserung und Struktur anders aus und eröffnet von Natur aus ein spektakuläre Farbwelt für jeden Geschmack und jedes Stil-Empfinden.

Hellbraun: Ahorn, Esche
Braun: Eiche, Iroko, Buche
Dunkelbraun: Nuss
Rotbraun: Kirschbaum, Merbau

Zusätzlich holt Scheucher mit natürlichen Behandlungen und Colorierungen aus jeder Holzart die maximale Farbwirkung heraus und greift der Natur durch dieses feine Finishing sanft unter die Arme. So reicht die Farbskala bei ausgesuchten Holzarten wie bei beispielsweise der beliebten Eiche von nahezu weißer Sandfarbe über luftiges Hellbraun und dunklen Schokoladetönen bis nahezu Schwarz, wie bei der kerngeräucherten Variante.

Entdecken Sie die den Facettenreichtum und die Farbwelten von Scheucher Parkett in unserem Parkettfinder






PARKETTARTEN – SIE SEHEN DEN WALD VOR LAUTER BÄUMEN NICHT?

Parkett wird nicht nur seinen natürlichen Vorteilen gerecht, sondern zeigt sich auch im Aspekt Design von seiner schönsten Seite. Ob Landhaus oder Designerloft, je nach Vorliebe und Einsatzgebiet bietet der Holzboden unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Verschiedene Dielenformate, Verlegemuster und -techniken bieten hier die Lösung auf jeden Gestaltungswunsch. Wir legen Ihnen den Boden zu Füßen:


VERLEGEMUSTER

Unterschiedliche Verlegemuster wirken unterschiedlich auf Räume und können so auch als Teil der Raumgestaltung eingesetzt werden. Es gibt schier unendlich viele Möglichkeiten Parkett zu gestalten – es können auch manche Verlegemuster kombiniert werden. Soll der Raum größer oder kleiner wirken, soll er lebhaft oder ruhig und zurückhaltend sein. Überlegen Sie, welche Wirkung Sie erzielen möchten und welches Muster Sie am meisten anspricht.

Neben den Klassikern den Landhausdielen und dem Schiffsboden zeigt sich der Riemenparkett vielseitiger: Diverse Verlegemuster wie Fischgrät, Französisches Fischgrät, Würfelparkett oder Parallelverband sind mittels Riemenparkett möglich.


PARKETTVERLEGUNG

Bevor es zur eigentlichen Verlegung kommt ist eine gründliche Vorbereitung das Um und Auf. Ihr Fachhändler hilft Ihnen gerne bei Planung und Umsetzung. Folgende Punkte sollten auf jeden Fall beachtet werden, bevor man sich an die Verlegung macht:


Unterboden Beschaffenheit
Vergewissern Sie sich, dass der Unterboden auf dem das Parkett verlegt werden soll auch dafür geeignet ist wie Zement- und Anhydridestriche, Gussasphalt, fußbodentaugliche Holzwerkstoff- oder Trockenestrichplatten.


Ebenheit
Der Boden muss möglichst eben sein und darf max. 3 mm auf 1.000 mm Länge abweichen.


Trockenheit
Achten Sie auf das Raumklima. Bei Verwendung einer Fußbodenheizung darf die Restfeuchtigkeit nicht mehr als 1,8 % bzw. bei Anhydridestrichen maximal 0,3 % betragen. Ohne Fußbodenheizung darf die Restfeuchte 2 % bzw. 0,5 % nicht übersteigen.


Sauberkeit
Achten Sie darauf, dass keine eventuellen Verschmutzungen durch Öle, Farbreste, etc. vorhanden sind. Entfernen Sie mögliche Verschmutzungen bei Bedarf.


Festigkeit
Die Festigkeit wird mittels Gitterritzgerät überprüft: Bleiben die Einritzungen scharfkantig, so ist der Estrich fest.


Rissfreiheit
Risse sind mit Estrichklammern und Epoxydharz fachgerecht zu verschließen.




VERLEGEARTEN

Je nach Art, Anforderungen und Einsatzgebiet des Parketts empfiehlt sich eine unterschiedliche Verlegeart. Hier unterscheidet man zwischen der schwimmenden Verlegung und der vollflächigen Verklebung. Bei Fußbodenheizungen sollte der Parkettboden vollflächig verklebt werden – das optimiert den Wärmedurchgang, hilft somit beim Energiesparen und verhindert zusätzlich noch, dass der Boden knarrt, wenn ihm von unten her heiß wird. 


Ein Parkettboden ist
eine Investition fürs Leben:
Um ihn fachgerecht zu verlegen,
empfehlen wir Ihnen, sich an einen Parkettleger zu wenden.




PARKETTBODEN UND FUSSBODENHEIZUNG

Unsere Parkettböden sind für raumflächenintegrierte Heiz- und Kühlsysteme mit Wasserdurchströmung geeignet. Neben der schwimmenden Verlegung hat sich aufgrund der verbesserten Wärmeübertragung und einer geringeren Fugenbildung die vollflächige Verklebung als bevorzugtes System bewährt. Dabei ist jedoch immer auf die korrespondierende relative Luftfeuchte des Estrich-Systems zu achten.

Nahezu jeder zweite Bauherr entscheidet sich heutzutage für eine Fußbodenheizung. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: die milde Strahlungswärme von unten ist zukunftsweisend, umweltfreundlich, sauber und behaglich.  


Wussten Sie dass Sie bereits bei 1°C weniger an aufzubringender
Energie bis zu 6% an Heizkosten sparen können?  



Durch die großflächige Wärmequelle einer Fußbodenheizung kann im Vergleich zu herkömmlichen Heizkörpern die Raumtemperatur um bis zu 3 °C niedriger gehalten werden und das bei gleichem Wärmeempfinden.


Was viele jedoch nicht wissen: enorm wichtig dabei ist aber, auch was am Ende drauf kommt – nämlich der abschließend gewählte Bodenbelag:  


Mit den vorliegenden 2-Schicht Parkettkollektionen MULTIflor NOVOLOC® 5G und MULTIflor 700 von Scheucher können Sie nochmals zusätzlichen Energieaufwand einsparen. Denn durch den vollkommen neuartigen Aufbau der Kollektion wird eine beispiellos geringe Aufbauhöhe ohne Einbußen in der Nutzschicht möglich, was die Wärme Ihrer Fußbodenheizung am schnellsten und mit dem geringsten Wärmedurchlasswiderstand von nur 0,058m² K/W in Ihre Räume strahlen lässt. Zusätzlich ermöglicht die geringe Aufbauhöhe von nur 9,8mm einen einfachen und barrierefreien Anschluss an andere Bodenbeläge in Ihrem Eigenheim und ist durch die 3,6mm Nutzschicht mehrfach renovierbar. 

Optimales Raumklima

Generell gilt, wer sein Zuhause mit einem natürlichen Holzboden perfektioniert, trägt mit seiner Entscheidung zu einem gesunden Wohnumfeld bei. Holz besitzt die Fähigkeit, Feuchtigkeitsunterschiede auszugleichen und gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe der Luft zu absorbieren um somit die Luftqualität im Raum zu verbessern. Zusätzlich ist auch eine Fußbodenheizung sauber und für Allergiker bestens geeignet, denn es wird so gut wie kein Staub aufgewirbelt und die Schimmelpilzbildung wird minimiert. Durch die Kombination mit einem Parkettboden hat man somit die besten Voraussetzungen für ein gesundes Raumklima.

Parkettböden sind heutzutage wohnbiologisch unentbehrlich, strahlen bereits in ihrer Form und Farbe Wärme aus und sind auch bei einer nicht eingeschalteten Fußbodenheizung fußwarme Bodenbeläge.  

Wärmedurchlasswiederstände

Der Wärmedurchlasswiderstand ist der Widerstand, den ein Bauteil bei der Übertragung von Wärme dem Wärmestrom entgegenbringt. Dieser Widerstand ist abhängig von Dicke aber auch Material des Bauteils. Unsere Parkettböden sind für die Verlegung auf Fußbodenheizungssystemen, ausgelegt nach DIN EN 1264, geeignet
und zeichnen sich durch ihren geringen Wärmedurchlasswiederstand aus. So wird keine Energie unnötig verschwendet – der Umwelt und Ihrer Behaglichkeit zu Liebe. 

 WOODflor NOVOLOC® 5G14 mm DickeRT = 0,101 m² K/W 

 BILAflor® 5.513 mm DickeRT = 0,087 m² K/W 

 BILAflor®11 mm DickeRT = 0,078 m² K/W 

 MULTIflor NOVOLOC® 5G + MULTIflor 7009,8 mm DickeRT = 0,058 m² K/W 




TIPP:
Hölzer wie Buche oder kanadischer Ahorn neigen in Verbindung
mit einer Fußbodenheizung zu  erhöhter Fugenbildung und Querkrümmung –
daher raten wir davon ab, diese in Kombination mit einer Fußbodenheizungen zu verlegen.


RAUMKLIMA


Das Behaglichkeitsdiagramm zeigt, bei welcher Kombination von relativer Luft feuchte und Raumtemperatur sich die überwiegende Mehrheit der Menschen in Innenr.umen wohlfühlt.



EN 15251:2012 „Eingangsparameter für das Raumklima“ empfiehlt für ein gesundes Raumklima eine jahreszeitlich bedingte relative Luft feuchte von ca. 30 % bis ca. 65 %. In diesem Bereich zeigen sich die natürlichen holztypischen Erscheinungen wie Fugen, Risse oder Schüsselungen in mäßiger Ausprägung.
Bei längerfristigen Abweichungen kann es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen und in Bezug auf Holzfußböden/Parkett zu übermäßigen Ver.nderungen von deren Erscheinungsbildern, wie zum Beispiel größeren Verformungen, Fugen- oder Rissbildungen, kommen. Holz als natürlicher Werkstoff reagiert auf änderungen der relativen Luft feuchte stärker als auf Temperaturänderungen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Einhaltung der richtigen Luft feuchtigkeit! Das bedingt neben einer regelm..igen Reinigung und Pflege zumeist eine leistungsgerechte Luft befeuchtung in der Heizperiode. Hierzu werden Kaltverdunster mit integrierter Entkeimung empfohlen. Der Einbau einer Fidbox registriert über Jahre das Raumklima unter und im Parkettboden und kann bequem per Handy-App ausgelesen werden. So haben Sie jahrzehntelange Freude an Ihrem hochwertigen Parkettboden aus dem Hause Scheucher.




TIPP: Der Einbau einer Fidbox
registriert über Jahre das
Raumklima unter dem Parkett
und kann bequem per
Handy-App ausgelesen werden.




WOHLFÜHL-KLIMA

Die Zauberformel ist die richtige Kombination von relativer Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur. Ein perfektes Zusammenspiel ist sowohl für Mensch, als auch für das Parkett ideal.

Für ein gesundes Raumklima empfiehlt sich eine jahreszeitlich bedingte relative Luftfeuchtigkeit von ca. 30 % bis ca. 65 %. In diesem Bereich zeigen sich die natürlichen, holztypischen Erscheinungen wie Fugen, Risse oder Schüsselungen in mäßiger Ausprägung.

Bei längeren Abweichungen kann es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen und in Bezug auf Holzfußböden/Parkett zu übermäßigen Veränderungen wie Verformungen, Fugen- oder Rissbildung kommen. Holz als natürlicher Werkstoff reagiert auf Änderungen der relativen Luftfeuchte stärker als auf Temperaturänderungen.

Luftfeuchtigkeit als Schlüssel zum Erfolg
Neben der regelmäßigen Reinigung und Pflege ist eine leistungsgerechte Luftbefeuchtung unabdingbar, vor allem während Heizperioden. Besonders Kaltverdunster mit integrierter Entkeimung sind bestens geeignet. 



HOLZ IN SEINER EDELSTEN FORM



Damit Ihr Parkett auch genau das verspricht was Sie sich für Ihren Wohnraum wünschen, wird er versiegelt bzw. mit hochwertigen Ölen und Wachsen behandelt – diese Veredelungen geben unseren Böden hren einzigartigen Charakter.



  • SEDA natürlich matt, geölt und gewachst
    Die natürliche Oberflächenveredelung nach jahrhundertealten Traditionen mit hochwertigen Ölen und Wachsen bewahrt den ursprünglich frischen Charakter des Holzes und überzeugt durch eine samtig-matte Oberfläche mit natürlichen Maserungen sowie intensiver Holzfarbe.Durch die offenporige Veredelung mit atmungsaktiven Materialien wird ein besonders gesundes Raumklima gewährleistet und ein Hauch von Natur in den eigenen Wohnraum gezaubert.
  • TENSEO CLASSICO seidenmatt glänzend, versiegelt
    Dieses hochwertige, aus bis zu sieben Schichten bestehende Versiegelungssystem lässt Holzfußböden optisch natürlich erscheinen und schafft ein natürliches Flair in jedem Wohnraum. Mit ihrem außergewöhnlichen seidigen Glanz entsteht ein exklusives Erscheinungsbild, das auch eine hohe Widerstandskraft bietet und die Lebensdauer Ihres Parketts um ein Vielfaches erhöht. Parkett, der mit TENSEO behandelt wurde ist im Grunde pflegefrei.
  • TENSEO MATT naturbelassen matt, versiegelt
    Diese Oberflächenbehandlung sieht optisch SEDA sehr ähnlich. Allerdings ist TENSEO MATT durch die versiegelte, geschlossene Oberfläche um einiges beständiger und somit praktisch pflegefrei.

OBERFLÄCHENSTRUKTUREN BEWEGEN



Ausgewählte Parkettsorten sind bei Scheucher mit außergewöhnlichen Oberflächenstrukturen erhältlich. Dabei entsteht ein fühl- und sichtbares Muster, das eine unvergleichliche Haptik aufweist und das Parkett für die Augen dreidimensional zur Geltung bringt.


  • VALLETTA natürlich
    Stattet Parkettböden mit natürlichem Charakter und sanfter Rauheit aus, denn sie sind gebürstet mit Fase.
  • VALSEGA charakterstark
    Sorgt für einen charakterstarken und ausgeprägten Oberflächeneindruck. Hier wird die Parkettoberfläche bandgesägt und gebürstet.
  • TOSKANA
    verleiht Parkettböden eine außergewöhnliche antike Haptik und sorgt durch die leicht gewellte Oberfläche für ein unvergleichlich angenehmes Gehgefühl.


„Flächen veredelt. Dynamische Strukturen entstehen.
Seidenmatte Eleganz oder glänzende Raffinesse.“





PERFEKTE ABGESTIMMTE PFLEGE UND REINIGUNG

Ein speziell aufeinander abgestimmtes Reinigungs- und Pflegeprodukt-Sortiment stärkt die beständig strahlende Farbintensität Ihres Parkettbodens. Auf natürliche Art und Weise werden Glanz und individuelle Ausstrahlung erhalten.

Unser Herz schlägt für Parkett, das „Gold des Waldes“, wie wir es nennen. Daher sind wir stets bemüht innovative Produkte mit größter Sorgfalt zu produzieren, um über viele Jahrzehnte hinweg erstklassige Qualitätsprodukte zu bieten. Nicht minder wichtig ist uns auch, wie es mit unserem „Gold“ weitergeht, wenn dieses vom Wald weiter zu uns und schlussendlich in Ihrem Zuhause zu Boden gebracht wird.

Aus diesem Grund haben wir uns selbstverständlich auch intensiv mit der optimalen Reinigung und Pflege Ihres Parkettbodens befasst, sollte dieser stärker gefordert werden und dadurch eine Extraportion Pflege benötigen. So können Sie die positiven Eigenschaften Ihres Lieblingsparketts über viele Jahre erhalten.

Kratzer im Boden – kein Problem. Parkettböden sind einfach zu reparieren und müssen nicht gleich rausgerissen werden, wenn doch einmal etwas passiert ist.
Kleinere Schäde, wie Kratzer und Dellen, lassen sich leicht ausbessern. Wichtig ist hier vor allem das richtige Material zu nutzen. Bei größeren Schäden muss mitunter mehr Aufwand betrieben werden, hier ist manchmal Hilfe vom Fachmann ratsam. Unsere Parkettböden sind dank der 3,6 mm starken Edelholznutzschicht mehrmals abschleifbar. So können beschädigte Oberflächen repariert werden und müssen nicht sofort ausgetauscht werden.




HERSTELLUNG - VOM WALD IN IHR ZUHAUSE


Holz ist genial! Nicht nur wegen seiner Optik sondern auch wegen der einzigartigen Eigenschaften des natürlichen Rohstoffs.


Natürlich & gesund
Als natürlicher Rohstoff steht Holz wie kein anderes Material für pure Natürlichkeit und Lebendigkeit. Diese Einzigartigkeit macht jedes Parkett zu einem Unikat mit eigenem Charakter. Wärme, Lebendigkeit und eine behagliche Ausstrahlung machen den Holzboden zur Wohltat aller Sinne. Zudem sorgt Holz durch die feuchtigkeitsregulierende Wirkung auf die Raumluft für ein nachhaltig gesundes Raumklima.


Zeitlos & modern
Holzfußböden treffen immer den Geschmack der zeit – schon seit Jahrhunderten. Durch die Veredelung von Holz und die unterschiedlichen Verlegearten sind der Gestaltung kaum Grenzen gesetzt. Zusätzlich wird das Sortiment laufend an neue Einrichtungstrends angepasst.


Garantiert aus echtem Holz
Eine wertvolle Entscheidungshilfe bei der Auswahl des Bodens ist das europaweit gültige Qualitätssiegel „Real Wood“. Es kennzeichnet Echtholz und unterscheidet sich somit von allen anderen holznachahmenden Bodenbelägen. Zudem steht das Markenzeichen für eine hervorragende Umwelt- und Ökobilanz von echtem Holz.


Parkett und andere Bodenbeläge

Nicht jeder Bodenbelag ist gleich Holz. Leider werden Konsumenten oft von Holzimitaten getäuscht. So handelt es sich beispielsweise bei „Vinyl-Parkett“ oder „LVT-Fertigparkett“ in keiner Weise um ein Produkt aus Holz, sondern um Imitate bzw. Bodenbeläge mit einer erdölbasierten, thermoplastischen und mit Weichmachern versehenen Vinylnutzschicht.
Bei „Laminatparkett“ handelt es sich um eine melaminharzbeschichtete Kunststoff-Nutzschicht. Informieren Sie sich und achten Sie darauf, das Sie auf Holz und nicht auf eine Nachbildung stoßen.

 

 




VERARBEITUNG UND PRODUKTION

Parkettböden von Scheucher sind natürlich, gesund, langlebig und durch die sorgfältige und ressourcenschonende Herstellung nicht nur bei deren Nutzung, sondern dank zahlreicher Maßnahmen auch während der Herstellung sicher und nachhaltig für uns Menschen und unsere Umwelt.

Ökostrom für die Parketterzeugung bei Scheucher
Dass Scheucher nicht nur das Umweltbewusstsein bei seinen Kunden stärken will, sondern schon im eigenen Haus damit beginnt, beweist seit neuestem auch die Photovoltaik-Dachanlage am Unternehmensgelände in Zehensdorf: 17.000 Solarpaneele auf einer Dachfläche von 30.000 m2 – das entspricht einer Größe von fünf Fußballfeldern und ist derzeit die größte Dachanlage in Österreich.

Die Anlage leistet 5.000 kWp. „Da wir damit mehr Energie erzeugen, als wir für die komplette Parkettproduktion benötigen, speisen wir den Überschuss als Ökostrom in das öffentliche Netz ein. Das entspricht etwa einer Kapazität von 1.300 durchschnittlichen Haushalten“, erklärt Geschäftsführer Ing. Karl Scheucher. „Mit unserer Photovoltaikanlage lassen sich jährlich rund 4 Mio. kg CO2-Emissionen vermeiden. Zudem werden in Zukunft Stromtankstellen für eigene Fahrzeuge und jene von Mitarbeitern und Besuchern errichtet. Wir hoffen auf eine stärkere E-Mobilität, um den Fuhrpark auf vollelektrisch umstellen zu können.“ Auch die neue 5 MW Warmwasserkessel-Anlage entspricht den aktuellsten Umweltstandards und ist mit einem Elektrofilter ausgestattet. Dieser stellt sicher, dass ein Emissionsgrenzwert für Staub von 20 mg/m3 eingehalten werden kann. Das gesamte Areal in Zehensdorf und die Warmwasserpressen beheizt die Scheuhcer Holzindustrie ausschließlich mit Restholz. Der Rest wird zu hochwertigen Holzbriketts verpresst. Anfallende Hackschnitzel verkauft Scheucher an Private und öffentliche Heizanlagen


Die Photovoltaik-Anlage spart
etwa 4 Mio. kg CO2-Emissionen. 


Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.

           
Lade Inhalte...